Fenster putzen
Fenster putzen

Ihr neues Fenster
Reinigung & Pflege

Ihr neues Fenster – Reinigung und Pflege

Gerade wer sich moderne neue Fenster geleistet hat, möchte diese möglichst optimal zur Geltung bringen. Dazu gehört natürlich, dass sie in vollem Glanze erstrahlen. Und zwar streifenfrei – das versteht sich von selbst.

Wer dabei auf die Dienste des professionellen Fensterreinigers verzichten möchte, ist häufig auf der Suche nach der optimalen Methode. Möglichst schnell, möglichst einfach und insbesondere effizient soll sie sein. Denn wer putzt schon gerne?

Neue & alte Tipps

Es scheint, als wäre das Fensterputzen die Königsdisziplin der häuslichen Tätigkeit. Es wird viel und kontrovers diskutiert über die beste Methode. Viele Hilfsmittelchen – vom einfachen Fensterleder bis zum Hightech-Fensterputzsauger – werden angeboten. Ganz zu schweigen vom riesigen Angebot an chemischen Putzmitteln. Daneben gibt es die „Ich-putze-nur-mit-Wasser-Fraktion“, die es hält wie schon Großmütterchen.

Welches ist nun die richtige Methode? Was funktioniert wirklich gegen Streifen? Wir stellen die beliebtesten Methoden und Mittel vor. Und vor allem geben wir Tipps für die Reinigung weniger populärer Fensterteile, wie Rahmenprofil und Dichtungen. Denn ein Fenster besteht nicht nur aus der Scheibe. In der Theorie ist Fensterputzen nicht schwer – und in der Praxis eigentlich auch nicht…

Fenster reinigen

Die Fensterreinigung – Auf der Suche nach der optimalen Methode

Der richtige Zeitpunkt zum Fensterputzen

Nicht jedes Wetter und jede Jahreszeit eignet sich in gleicher Weise zur Fensterreinigung. Dass es wenig Sinn macht, im Winter, an Schmuddel-Wetter-Tagen, das Fensterleder zu schwingen, ist jedem klar. Allzu schnell sind die Scheiben wieder schmutzig. Doch auch die Außentemperaturen spielen eine Rolle. Es sollte weder zu heiß sein, noch zu kalt. Gerade intensive Sonneneinstrahlung beim Fensterputzen führt leicht zu Streifenbildung. Das Wasser verdunstet noch vor dem Wischen auf der Scheibe und hinterlässt die unerwünschten Schlieren.

Fensterreinigung – Das optimale Vorgehen

JOLEKA TippUnser Tipp: Arbeiten Sie sich von oben beginnend Etage für Etage durch die Scheiben Ihres Hauses. So stellen Sie sicher, kein Fenster zu vergessen. Entfernen Sie den gröbsten Schmutz mit dem Staubsauger oder einem weichen Handbesen. So bleibt das Putzwasser länger sauber. Außerdem vermeiden Sie verdreckte Lappen und damit Rückstände auf der Scheibe.

Häufig wird vergessen, dass das Putzen der Glasflächen nur ein Teil der Arbeit ist. Fensterrahmen und Dichtungen werden des Öfteren übergangen. Das Hauptaugenmerk liegt auf dem streifenfreien Glanz der Scheiben. Speziell bei hochwertigen Fensterprofilen, beispielsweise aus Kunststoff oder Aluminium, gilt es jedoch den ein oder anderen Aspekt zu beachten. Außerdem ist, besonders bei Aluminiumoberflächen, eine regelmäßige Reinigung dringend empfehlenswert. Schließlich geht es darum, das dekorative Aussehen des Werkstoffs zu erhalten.

Nicht vergessen: Fensterrahmen reinigen

Normal verschmutzte Fensterrahmen aller Materialarten können Sie leicht mit handwarmem Wasser reinigen. Der Zusatz von ein paar Tropfen Geschirrspülmittel unter Verwendung eines Tuches oder Schwamms genügt völlig.
Um auf Aluminium-Profilen eine gleichmäßige und schlierenfreie Oberfläche zu erhalten, empfehlen wir mit einem trockenen Tuch oder Leder nachzupolieren. Pulverbeschichtete Aluminium-Oberflächen sollten zusätzlich vor dem Polieren noch mit klarem Wasser gut nachgespült werden.

Unbedingt beachten:

  • Alle Arten von Scheuermitteln vermeiden. Gleiches gilt für Topfreiniger, Laugen, Chlor, Kalkwasser, Nitroverdünnung oder Ähnliches.
  • Auf eine trockene Reinigung mit einem Staubtuch oder ähnlichen Hilfsmitteln auf Kunststofffensterrahmen verzichten.
  • Lösungsmittelhaltige Reinigungs- und Poliermittel sollten Sie keinesfalls verwenden. Insbesondere auch keine Nagellackentferner oder sogenannte „Plastikreiniger“.
  • Keine Säuren oder alkalische Reiniger verwenden.

Bei weißen Kunststofffensterrahmen kann ein Schmutzradierer aus dem Drogeriemarkt gute Dienste leisten. Verwenden Sie bei stark verschmutzten Rahmen spezielle Reinigungsmittel, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Hier bieten die Profilhersteller optimal entwickelte Kraftreiniger für jedes Material: Für weiße PVC-Fensterrahmen, für farbige Fensterrahmen und Holzdekore. Natürlich sind auch Spezialreiniger für eloxierte oder pulverbeschichtete Aluminium-Oberflächen erhältlich. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.

Fensterrahmen reinigen

Wird oft vernachlässigt: Auch Fensterrahmen und Dichtungen sollten ebenfalls gepflegt werden

Pflege & Reinigung der Dichtungen

Auch die umlaufenden Dichtungen sollten Sie in regelmäßigen Abständen von Staub und Schutz befreien. Hat sich eine Dichtung aus ihrer Haltenut gelöst, so können Sie mit dem Daumen die Dichtung wieder in die Nut eindrücken. Beginnen Sie dabei am festsitzenden Teil der Dichtung. Vermeiden Sie aber unbedingt spitze Gegenstände. Sie könnten damit die empfindliche Dichtung beschädigen.

Wartung der Beschläge

Im Idealfall sollten alle beweglichen Teile der Beschläge einmal jährlich mit einem harz- und säurefreien Öl oder Fett behandelt werden. Die Beschläge Ihrer Fenster besitzen außerdem Nachstell-Möglichkeiten. Lassen sich Fenster schlecht schließen, so zeigt dies eine notwendige Wartung zweifelsfrei an.

JOLEKA Tipp

Unser Tipp: Sie sollten diese feinen Justierungen von einem Fachmann, am besten also von Ihrem Fensterlieferanten durchführen lassen. Er kann genau beurteilen, was zu tun ist. Eine regelmäßige, professionelle Wartung trägt zur Langlebigkeit Ihrer Fenster bei.

 

Übrigens bei JOLEKA können Sie Ihre Fenster bis zu fünf Jahre nach dem Fensterkauf kostenfrei warten lassen!

Reinigung der Fensterscheibe – Welche Hilfsmittel sind wirklich sinnvoll?

Wie reinigen Sie Ihre Scheiben? Ob mit Mikrofasertuch, hochwertigem Fensterleder, Gummiabzieher oder mit Hilfe technischer Unterstützung eines Fenstersaugers. Letztendlich ist die Wahl des Reinigungshelfers lediglich eine Frage des persönlichen Geschmacks. Oder auch der eigenen Erfahrungen.

Ein häufiger Hausfrauentipp, um Fenster nach der Reinigung zu trocknen, ist die Verwendung von Zeitungspapier. Vorteile: Zeitungspapier ist meist in jedem Haushalt vorhanden. Es saugt zudem toll die Flüssigkeit auf. Und es fusselt nichts an der Fensterscheibe. Die bei der Zeitungsherstellung verwendete spiritushaltige Lösung soll zusätzlich für besonderen Glanz sorgen. Wir raten jedoch zur Vorsicht, denn nicht jedes Glas ist für diese Art der Reinigung geeignet. Hinzu kommt, dass die Druckerschwärze unschöne Flecken auf Fensterprofilen und Dichtungen hinterlassen kann. Papier aus Magazinen eignet sich überhaupt nicht. Wenn Sie die Methode „Zeitungspapier“ testen wollen, sollten Sie vorsichtig agieren und zunächst an einer unauffälligen Stelle testen.

 

JOLEKA TippSicherheits-Tipp:

Bitte denken Sie daran. Die meisten Unfälle passieren im Haushalt. Wenn Sie eine Leiter benutzen müssen, lassen Sie sich unbedingt sichern. Haben Sie häufig große oder sehr hohe Fenster zu reinigen? Dann lohnt eventuell die Anschaffung einer Teleskop-Stange.

Die Technik der Fensterputzer

Entscheidender als das Hilfsmittel der Wahl ist die richtige Wisch-Technik. Professionelle Fensterputzer raten meist zu folgendem Vorgehen:

Erst mit einem nassen gröberen Mikrofaser-Lappen oder Schwamm die Scheibe abwaschen. Dabei oben links beginnen und sich nach rechts unten vorarbeiten. Dann mit Gummiabzieher oder je nach Geschmack mit einem gut ausgewrungenem Mikrofasertuch oder Fensterleder in einer oberen Fensterecken ansetzen und waagerecht von oben nach unten die überschüssige Flüssigkeit aufnehmen. Arbeiten Sie dabei möglichst mit fließenden Bewegungen und ohne Unterbrechung. Die Verwendung eines Gummiabziehers erleichtert dabei etwas die Arbeit, da auf Dauer weniger kraftaufwändig. Bei einem großen Haus, mit vielen Fenstern, durchaus ein Argument. Mit einem feinen, trockenen Mikrofasertuch oder handelsüblichen Küchenpapier, können Sie im Anschluss noch mögliche Schlieren wegputzen.

Was taugt ein Fenstersauger?

Der Akku-Fenstersauger – für echte Technik-Fans ein Muss. Doch wie hilfreich ist das zwischen 40 und 80 Euro teure Reinigungs-Hilfsmittel? Hersteller Kärcher verspricht mittels Akku-Fenstersauger eine „mühelose, streifenfreie und tropfenfreie Fensterreinigung“. Fest steht jedoch, dass auch ein solcher Sauger die Fenster nicht von selbst putzt. Das leistet nur der ortsansässige Fensterputzer.

Klares Wasser, Essig oder Fensterreiniger?

Zu heiß sollte das Putzwasser nicht sein. Einige Reinigungsmittel könnten sonst ihre Wirkung verlieren. Und hautschonend ist es ebenfalls nicht. Letztlich reichen für die Reinigung ein paar Tropfen Handspülmittel. Natürlich können Sie auch mit Glasreiniger aus der Sprühflasche arbeiten. Manch einer schwört auf „Klarsicht-Konzentrat“ für die Auto-Wischwasseranlage. Ein Spritzer davon ins Putzwasser soll auch bei sehr verschmutzen Fensterscheiben helfen und außerdem eine schmutzabweisende Wirkung besitzen.

Achten Sie jedoch unbedingt auf unsere Reinigungsempfehlungen oben. Auch bei der Scheibenreinigung kann Reinigungsmittel auf die Fensterrahmen gelangen und dem Profil-Material Schaden zufügen. Deshalb raten wir Ihnen, bei der Verwendung der äußerst beliebten Hausmittel – Essig oder Zitrone – zur Vorsicht, da beide säurehaltig sind. Insbesondere sollten Sie bei Fensterbänken aus Marmor oder ähnlichen Materialien sehr bedacht agieren und den Schwamm oder Lappen, wegen der Tropfgefahr, nicht zu nass verwenden.

Fazit: Streifen vermeiden beim Fenster putzen

Entstehen Streifen beim Fenster putzen, kann das verschiedene Ursachen haben. Zusammenfassend hier noch einmal die wichtigsten Fakten:

  • Nicht in direkter Sonne putzen! Das Wasser verdunstet zu schnell und kann so zu hässlichen Streifen führen
  • Verwenden Sie einen sauberen (nicht zu alten) Lappen oder Schwamm
  • Verwenden Sie sauberes Putzwasser
  • Lassen Sie die Fenster nicht selbstständig trocknen
  • Arbeiten Sie insbesondere beim Trockenreiben zügig und möglichst ohne Absetzen
  • Arbeiten Sie beim Reinigen von oben nach unten

 

JOLEKA Tipp

Unser Hightech-Tipp:

Sie putzen nicht gerne Fenster, haben aber gerne ungetrübten Durchblick? Wie wäre es mit einem nahezu selbstreinigenden Glas? Schöne Fiktion?

Nun, tatsächlich gibt es ein solches Fenstermaterial bereits. Hier ist das Glas mit sogenannten Nanopartikeln aus Titandioxid beschichtet. Schmutz kann sich auf diesem Material kaum festsetzen und wird vom Regen weggespült.

Ihr Ansprechpartner

Sie haben Fragen zur optimalen Fensterreinigung, selbstreinigenden Fensterscheiben oder unserem Nachstell-Service? Sprechen Sie uns an. Wir sind gerne für Sie da.

Frank Kalmes
Teamleiter Verkauf
Tel. +49 (0)6591 95200
frank.kalmes@joleka.de

JOLEKA in der Presse

Pressespiegel

Sie interessiert, was die Presse über JOLEKA berichtet? Dann werfen Sie doch einmal einen Blick auf unseren Pressespiegel.

Mehr Informationen gewünscht?

Sie interessieren sich für JOLEKA und unsere Leistungen? Blättern Sie doch ein wenig in unserer Broschüre:

JOLEKA Imagebroschüre

Oder nehmen Sie gleich Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns auf Ihre Fragen.
Zum Kontakt

Besuchen Sie uns!

Interessiert an mehr Details?

Ausführliche Produktinformationen. Termine, Neues & Wissenswertes.
Zu den News...

Fenster, Türen & Schiebeelemente

Wir wollen das Besondere für unsere Kunden!

Durchgängige Qualität

Saubere Arbeit

Freundliche Mitarbeiter

w

Umfangreicher Service

Eigene Produktion in der Eifel

Joleka GmbH & Co.KG

Hauptstr. 2
54570 Kalenborn-Scheuern

info@joleka.de

+49 (0)6591 95200

Sie interessieren sich für Wintergärten, Überdachungen oder Sonnenschutz? Besuchen Sie auch die Webseiten unseres Schwesterunternehmens KALVERKAMP.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen (Ausnahme sind technisch notwendige Cookies):
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Aufmerksame Nachbarn und Alarmmeldeanlagen. Aufmerksame Nachbarn und Alarmmeldeanlagen

Zurück